Geschäftsführender Vorstand

Ralf Tegtmeyer


E-Mailtegtmeyer@his-he.de
Mobil+49 160 90624059
Telefon+49 511 169929-12

Leitung Bauliche Hochschulentwicklung

Korinna Haase


E-Mailhaase@his-he.de
Mobil+49 151 72644760
Telefon+49 511 169929-49

Leitung Hochschulinfrastruktur

Joachim Müller


E-Mailj.mueller@his-he.de
Mobil+49 160 90624064
Telefon+49 511 169929-15

Leitung Hochschulmanagement

Dr. Grit Würmseer


E-Mailwuermseer@his-he.de
Mobil+49 160 90947127
Telefon+49 511 169929-78

Unternehmenskommunikation

Katharina Seng


E-Mailseng@his-he.de
Mobil+49 151 67861338
Telefon+49 511 169929-56

Unternehmenskommunikation

Kendra Rensing


E-Mailrensing@his-he.de
Mobil+49 171 1292613
Telefon+49 511 169929-46

Digiblog

Lehre, Lernen

Digitalisierungsimpulse von Kita bis Hochschule

Am 19. September 2022 präsentierte die Ständige Wissenschaftliche Kommission der Kultusministerkonferenz (SWK) ihr Gutachten zur Digitalisierung im Bildungssystem, an dem meine Kolleg:innen Dr. Klaus Wannemacher und Dr. Maren Lübcke als Sachverständige mitgewirkt haben.
Die SWK gibt in dem Gutachten ‒ untermauert durch mehrere HIS-HE-Studien (Bosse et al., 2021; Gilch et al., 2021a; 2021b; 2019; Lübcke et al., 2022; Orr et al., 2019; Seyfeli et al., 2020; Wannemacher & Bodmann, 2021; Wannemacher et al., 2021a; 2021b; 2016) ‒ insgesamt 14 Handlungsempfehlungen zu fünf Kernbereichen, die in den kommenden Monaten und Jahren von der Kita bis zur Hochschule unternommen werden müssen, um erfolgreiche Lehr- und Lernprozesse in einer digitalisierten Welt zu ermöglichen. Die übergeordneten fünf Bereiche, zu denen Impulse geliefert werden, sind (1) Digitalisierung in der frühen Bildung, (2) Digitale Medien und informatische Bildung in allgemeinbildenden Schulen, (3) Digitalisierung in der beruflichen Bildung, (4) Digitalisierung und Lehrkräftebildung sowie (5) Digitale Medien in der Hochschulbildung.

Im Bereich der Handlungsempfehlungen für die Hochschulbildung stehen drei Impulse im Vordergrund. Zum einen wird die Stärkung digitaler Kompetenzen bei Studierenden und Dozierenden empfohlen. Für die Studierenden stehen hierbei allgemeine und fachspezifische digitalisierungsbezogene Kompetenzen als Bildungsziele des Studiums im Vordergrund. Die SWK empfiehlt Hochschulen in diesem Kontext, ihre Bildungsziele und Lehr- und Lerninhalte zu erweitern. Ausgehend von der These, dass Lehrende ihre eigenen digitalen Kompetenzen als niedrig beurteilen, plädiert sie dafür, den Umgang mit digitalen Medien durch bspw. Schulungen zu professionalisieren, hierzu mehr Anreize für Lehrende zu schaffen und auf diese Weise das Engagement für didaktisch hochwertige Lehre zu fördern.

Nicht zuletzt verschärfte die Covid19-Pandemie die Notwendigkeit, die technischen, räumlichen und rechtlichen Strukturen an den Hochschule weiter auszubauen. So stieg insbesondere der Bedarf an dem Ausbau der technischen Infrastrukturen für Lehrende und Lernende. Im Vordergrund der SWK-Empfehlungen stehen für die Hochschulbildung hierbei vor allem die Erweiterung von Supportangeboten z.B. fachspezifischer didaktischer Support, technischer Support sowie die Rechtsberatung.

Eine maßgebliche Handlungsempfehlung im Zusammenhang mit der Digitalisierung an den Hochschulen ist Gegenstand der letzten Empfehlung des Gutachtens, in der die SWK die Notwendigkeit der Entwicklung einer standortspezifischen und hochschulübergreifenden Lehr- und Digitalisierungsstrategie hervorhebt. Neben einer ausführlichen Darstellung von Zuständigkeiten und der zu erreichenden Meilensteine empfiehlt sie, die Digitalisierungsstrategie als Bestandteil der Zielvereinbarung der Hochschulen mit den Ländern zu formulieren. In diesem Kontext betont die Kommission zudem, den hochschul- sowie länderübergreifenden Austausch bzw. die Vernetzung zu stärken, sodass intermediäre Strukturen wie auch HIS-HE zukünftig gestärkt werden, um die Vielfalt an Beratungs- bzw. Unterstützungsangeboten für Hochschulen bedienen zu können.

Das vollständige SWK-Gutachten zur Digitalisierung im Bildungssystem lässt sich hier nachlesen, eine ausführliche Zusammenfassung ist hier zu finden.

Weitere Details der Handlungsempfehlungen für die Hochschulbildung werden in der kommenden Woche Montag, den 21. November 2022 um 13:30 Uhr im Rahmen der sechsten Folge des SWK Talks “Digitalisierung im Bildungssystem” diskutiert. Anmeldungen zu dem Talk sind hier möglich.


Zugrundeliegende HIS-HE Studien

Bosse, E., Wannemacher, K., Lübcke, M. & Seyfeli, F. (2021). Ich sehe was, was du nicht siehst? Die pandemiebedingte Umstellung auf digitale Lehre aus unterschiedlichen Akteursperspektiven. In M. Barnat, E. Bosse & B. Szczyrba (Hrsg.), Forschung und Innovation in der Hochschulbildung: Bd. 11. Forschungsimpulse für die Hochschulentwicklung im Kontext hybrider Lehre (S. 201–215). Technischen Hochschule Köln. https://cos.bibl.th-koeln.de/frontdoor/deliver/index/docId/947/file/FIHB_Band_11_web.pdf (zuletzt geprüft am 15.11.2022).

Gilch, H., Book, A. & Wannemacher, K. (2021a). Kooperationen zur Digitalisierung in Lehre, Forschung und Verwaltung an den Hochschulen: Sekundärauswertung einer bundesweiten Erhebung. In Digitalisierung in Studium und Lehre gemeinsam gestalten: Innovative Formate, Strategien und Netzwerke (S. 125–138). Springer VS. https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/978-3-658-32849-8.pdf (zuletzt geprüft am 15.11.2022).

Gilch, H., Jungermann, I. & Wannemacher, K. (2021b). Modellierung einer digitalen Hochschule post Corona. Einflüsse und Nachwirkungen der pandemiebedingten Transformation. In Informatik 2021. Computer Science & Sustainability. Symposium im Rahmen der Tagung von Gesellschaft für Informatik e. V. (GI), Berlin. https://dl.gi.de/bitstream/handle/20.500.12116/37657/U1-4.pdf?sequence=1&isAllowed=y (zuletzt geprüft am 15.11.2022).

Gilch, H., Beise, A. S., Krempkow, R., Müller, M., Stratmann, F., & Wannemacher, K. (2019). Digitalisierung der Hochschulen. Ergebnisse einer Schwerpunktstudie für die Expertenkommission Forschung und Innovation (Studien zum deutschen Innovationssystem Nr. 14-2019). Berlin: Expertenkommission Forschung und Innovation. https://www.e-fi.de/fileadmin/Assets/Studien/2019/StuDIS_14_2019.pdf (zuletzt geprüft am 15.11.2022).

Lübcke, M., Bosse, E., Book, A., & Wannemacher, K. (2022). Zukunftskonzepte in Sicht?Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die strategische Hochschulentwicklung (Arbeitspapier Nr. 63). Berlin: Hochschulforum Digitalisierung.
https://hochschulforumdigitalisierung.de/sites/default/files/dateien/HFD_AP_63_Zukunftskonzepte_in_Sicht_Corona_HIS-HE.pdf (zuletzt geprüft am 15.11.2022).

Orr, D., Lübcke, M., Schmidt, P., Ebner, M. [Markus], Wannemacher, K., Ebner, M. [Martin] & Dohmen, D. (2019). AHEAD-Internationales Horizon-Scanning: Trendanalyse zu einer Hochschullandschaft in 2030 (Arbeitspapier Nr. 42). Berlin. Hochschulforum Digitalisierung (HFD). https://hochschulforumdigitalisierung.de/sites/default/files/dateien/HFD_AP_Nr_42_AHEAD_WEB.pdf (zuletzt geprüft am 15.11.2022).

Seyfeli, F.; Elsner, L.; Wannemacher, K. (2020). Vom Corona-Shutdown zur Blended University? ExpertInnenbefragung Digitales Sommersemester. Baden-Baden: Tectum Verlag. https://www.tectum-elibrary.de/10.5771/9783828876484.pdf?download_full_pdf=1 (zuletzt geprüft am 15.11.2022).

Wannemacher, K., Lübcke, M. & Bodmann, L. (2021a). Qualitätsentwicklung für freie Lehr- und Lernmaterialien: Konzeptionelle Überlegungen und Entwurf eines Instruments der Qualitätssicherung für das Portal twillo (Forum Hochschulentwicklung 2|2021). Hannover. HIS-Institut für Hochschulentwicklung. https://medien.his-he.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/Forum_Hochschulentwicklung/FHE_2021-02_Q-OER_WEB.pdf (zuletzt geprüft am 15.11.2022).

Wannemacher, K. & Bodmann, L. (2021b). Künstliche Intelligenz an den Hochschulen: Potenziale und Herausforderungen in Forschung, Studium und Lehre sowie Curriculumentwicklung (Arbeitspapier Nr. 59). Hochschulforum Digitalisierung (HFD). https://hochschulforumdigitalisierung.de/sites/default/files/dateien/HFD_AP_59_Kuenstliche_Intelligenz_Hochschulen_HIS-HE.pdf (zuletzt geprüft am 15.11.2022).

Wannemacher, K., Jungermann, I., Scholz, J., Tercanli, H., & Villiez, A. (2016). Digitale Lernszenarien im Hochschulbereich (Arbeitspapier Nr. 15). Berlin: Hochschulforum Digitalisierung. https://hochschulforumdigitalisierung.de/sites/default/files/dateien/HFD%20AP%20Nr%2015_Digitale%20Lernszenarien.pdf. (zuletzt geprüft am 15.11.2022).


Bildquelle: Pixabay/Artturi_Mantysaari


Funda Seyfeli-Özhizalan