Geschäftsführender Vorstand

Ralf Tegtmeyer


E-Mailtegtmeyer@his-he.de
Mobil+49 160 90624059

Leitung Bauliche Hochschulentwicklung

Korinna Haase


E-Mailhaase@his-he.de
Mobil+49 151 72644760

Leitung Hochschulinfrastruktur

Joachim Müller


E-Mailj.mueller@his-he.de
Mobil+49 160 90624064

Leitung Hochschulmanagement

Dr. Grit Würmseer


E-Mailwuermseer@his-he.de
Mobil+49 160 90947127

Leitung Verwaltung

Ilka Schinkel


E-Mailschinkel@his-he.de
Mobil+49 160 4447526

Unternehmenskommunikation

Katharina Seng


E-Mailseng@his-he.de
Mobil+49 151 67861338

Unternehmenskommunikation

Kendra Rensing


E-Mailrensing@his-he.de
Mobil+49 171 1292613

Digiblog

Verwaltung

Digitales Prüfen aus Studierendensicht III

Zusammen mit Jonas Bäunker


Wir haben uns mal unter den Studierenden umgehört und ein paar Eindrücke aus verschiedenen Fächern zur Durchführung von Online-Prüfungen gesammelt, die wir in einer kleinen Interview-Reihe hier teilen möchten.

Heute folgt ein dritter Erfahrungsbericht aus dem Masterstudiengang Wirtschaftsgeografie.

Name: Alena
Studium: Bachelor Chemie
Semester: 3. Fachsemester (9. Hochschulsemester)

Wurden an deiner Hochschule Online-Prüfungen angeboten?

Ja, es wurden Online-Prüfungen angeboten.

Welche Online-Prüfungsformate wurden eingesetzt?

Es wurden in fast jeder Klausur Open-Book-Klausuren eingesetzt. Einige Klausuren fanden auch in Präsenz statt.

Wie sind Deine Erfahrungen mit Online-Prüfungen?

Die Prüfungen waren viel schwerer und die Durchfallquoten noch höher als sonst (teilweise schafften es nur fünf Prozent zu bestehen).

Was läuft gut, was nicht so gut, wo gibt es Verbesserungsbedarf?

Die Organisation war teilweise sehr kurzfristig (oft für Pendler schwer machbar), es fehlte an Kommunikation und oft erhielt man erst auf Nachfrage per Mail eine Antwort. Der allgemeine Ablauf der Prüfung war sonst relativ gut durchdacht.

Welche Störungen und Probleme gab es?

Ich habe keine Störungen wahrgenommen, da nur das Runter- und wieder Hochladen der Klausur erforderlich war.

Wie und in welchem Ausmaß können Online-Prüfungen zukünftig sinnvoll eingesetzt werden?

Open-Book-Klausuren sind an sich gut, allerdings bringt es absolut nichts, wenn so viele Personen durchfallen (wir müssen in den Klausuren meist nur bestehen und erhalten somit keine Noten).

Gibt es Fächer oder Studiensituationen in denen Online-Prüfungen zukünftig verstärkt sinnvoll sein können?

Kolloquien vor Laboren sind online sinnvoll.

Was muss fachlich/didaktisch noch verbessert werden, um Online-Prüfungen optimal einsetzen zu können.

Der Schwierigkeitsgrad muss angepasst werden. Viele Dozierende haben absolut keine Ahnung, welches Maß sinnvoll ist, eine bessere Kommunikation zwischen Dozierenden und Studierenden würde hierbei helfen können.

Was ist an (rechtlichen) Regelungen, Infrastruktur, technischem Support etc. notwendig, um Studierenden bei Online-Prüfungen optimal zu unterstützen?

Kontaktpersonen bei Problemen müssen klar sein.

Wie schätzt Ihr Online-Prüfungen insgesamt ein? Wie würdet Ihr eine zukünftig verstärkte Nutzung/Ausweitung beurteilen? 

Finde ich an sich gut, allerdings nur, wenn eine didaktische und fachliche Anpassung erfolgt und wenn man auch mit einfacher Technik daran teilnehmen kann (Open-Book-Klausur ist hier sehr sinnvoll).


Bildquelle: Pixabay/Pexels