[contact]
Digiblog

Lehre, Lernen

OER-Qualitätscheck

Im Hinblick auf das digitale Sommersemester 2020, haben bereits mehrere Studien ergeben, dass Online-Lehre nicht immer mit qualitativ und didaktisch hochwertiger Lehre gleichzusetzen ist. Im Sommersemester kam es bereits zu einer stärkeren Sensibilisierung im Hinblick auf besagte Themen, diese sollten jedoch im kommenden hybriden Wintersemester und auch darüber hinaus aktiver mitgedacht werden. Besonders für Open Educational Ressources hat die Gewährleistung von qualitativ hochwertigen Materialien eine hohe Relevanz, da diese im Netz frei zugänglich zur Verfügung gestellt werden. Bei der Qualitätssicherung der Materialien sollte mitgedacht werden, dass diese nicht nur nach Fertigstellung anhand von Peer-Reviews o.ä. durchgeführt wird, sondern den ProduzentInnen bereits während des Erstellungsprozesses ein Qualitätscheck zur Prüfung der eigenen Materialien als Hilfsmittel zur Verfügung gestellt werden sollte. Einen solchen, digital bereitstehenden, OER-Qualitätscheck entwickelt das HIS-Institut für Hochschulentwicklung für das OER-Portal Niedersachsen, dessen Entwicklung und Betrieb vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur finanziert werden.

Der Qualitätscheck basiert auf einem Qualitätssicherungsinstrument, das im Rahmen des BMBF-Projekts “EduArc: Digitale Bildungsarchitekturen” von Prof. Dr. Olaf Zawacki-Richter, Dr. Wolfgang Müskens und Carina Dolch (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg) entwickelt wird. Die Kooperation zwischen beiden Projekten ermöglicht die Verbindung von langjähriger Forschung mit der anwendungsorientierten Bereitstellung.

Der OER-Qualitätscheck (Beta-Version) soll ab November 2020 im Portal zur Verfügung gestellt werden.

OER-Portal Niedersachsen: https://www.oernds.de/oer/


Bildquelle: OER Portal Niedersachsen